KFZ Haftpflichtversicherung

Eine KFZ – Haftpflichtversicherung ist vom Gesetzgeber vorgegeben und gehört in Deutschland in die Rubrik der Pflichtversicherungen und wird gerne auch als „Mussversicherung“ bezeichnet. Sie muss also von jedem Fahrzeughalter abgeschlossen werden. Ohne eine Haftpflichtversicherung darf ein Fahrzeug nicht zugelassen werden und auch nicht am Verkehr teilnehmen. Diese Reglung ist qua Gesetz festgelegt und auf ein erhöhtes Risiko im Straßenverkehr zurück zuführen. Mobilität bringt Risiken mit sich. Im Straßenverkehr ereignen sich sehr schnell Unfälle auch dann, wenn der Fahrer seine volle Aufmerksamkeit dem Straßenverkehr widmet. Schwere finanzielle Belastungen sind oftmals die Folge der Unfälle. Um dieses finanzielle Risiko zu minimieren, wurde die Versicherungspflicht eingeführt. Jeder haftpflichtrelevante Schaden wird über die KFZ -Haftpflicht abgewickelt, mit der der Fahrzeughalter eine Police abgeschlossen hat.

Vorteile einer KFZ Haftpflichtversicherung:

  • Die KFZ Haftpflichtversicherung trägt die Kosten für berechtigte Schadensersatzansprüche der geschädigten Person.
  • Unberechtigte Ansprüche werden abgewehrt.
  • Versichert und abgedeckt werden alle Schäden, bei denen andere Personen durch ihr Fahrzeug beschädigt worden sind auch dann, wenn Sachen oder Vermögenswerte beschädigt und zerstört worden sind.
  • Der Versicherungsschutz umfasst den Versicherungsnehmer, KFZ – Halter, Eigentümer und Fahrer.

Eine weitere Besonderheit der KFZ – Haftpflichtversicherung besteht im Kontrahierungszwang (Annahmezwang) für die Versicherungsgeber. Der Versicherungsgeber ist dazu verpflichtet ihren Antrag auf eine Auto – Haftpflichtversicherung anzunehmen. Eine Ablehnung des Antrags ist nur dann möglich, wenn bestimmte Kategorien geltend gemacht werden, können beispielsweise,

  • wenn der Versicherer ihnen nachweislich, wegen einer nachweisbar höheren Gefahr, innerhalb von 2 Wochen nach Antragseingang ein abweichendes schriftliches Angebot unterbreitet hat, und Sie mit diesem Angebot nicht einverstanden sind.
  • wenn der Versicherungsgeber wegen nicht Zahlung einer Prämie bereits gekündigt hat. (ACHTUNG: Die gekündigte Police muss keine KFZ – Versicherung gewesen sein, es kann sich auch um eine wegen Täuschung gekündigte Hausratversicherung handeln.)
  • wenn Sie ein gewerbliches Risiko versichern möchten (Taxi. LKW, Omnibus)
  • wenn Sie sich bei einem Versicherungsgeber versichern möchten, der sich nur auf bestimmte Versicherungsgruppen spezialisiert hat.